Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Ein "Reilinger Mädel" mit viel Herz - Reilingen trauert um Käte Baumann

[Online seit 21.11.2022]

Käte Baumann
Käte Baumann

Trauer und Bestürzung machte sich in Reilingen breit als die Nachricht vom Tod von Käte Baumann bekannt wurde. Sie verstarb am Dienstag, den 15. November 2022 im Alter von 90 Jahren in Schwetzingen.

Jede Gemeinde kann sich glücklich schätzen, Menschen wie sie in ihren Reihen zu wissen. Käte Baumann war für ihr großes, stets ehrenhaftes Engagement in Reilingen bekannt. Daher ist es umso schwerer feststellen zu müssen, dass sie jetzt nicht mehr unter uns weilt. Erst im Juni diesen Jahres wurde ihr anlässlich ihres neunzigsten Geburtstags der goldene Ehrenring der Gemeinde verliehen.

Als echtes „Reilinger Mädel“ und Tochter des früheren Bürgermeisters Fritz Mannherz wusste Käte Baumann schon früh, was es heißt sich für das Gemeinwohl zu engagieren. Da lag es schon fast auf der Hand, dass sie - nachdem sie ihre 4 Töchter großgezogen hatte - in die Kommunalpolitik einstieg. In den Jahren 1980 bis 1999 war sie als Mitglied der Freien Wähler Fraktion im Gemeinderat aktiv und in dieser Funktion auch als Bürgermeister-Stellvertreterin tätig. Als Mitglied verschiedener Ausschüsse war sie an vielen wichtigen Entscheidungen beteiligt und trug damit zur positiven Entwicklung unserer Gemeinde bei. Für diese langjährige Tätigkeit im Gemeinderat wurde ihr 1999 die Ehrennadel in Silber des Gemeindetags Baden-Württemberg verliehen.

Auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Gemeinderat kam es für sie nicht in Frage, die Hände in den Schoß zu legen und die häusliche Ruhe zu genießen. So unterstützte sie die Gemeinde weiterhin beim jährlich durchgeführten Blumenschmuckwettbewerb und war mit der Bewertungskommission unterwegs um die vielen Objekte zu begutachten und zu bewerten.

Über 33 Jahre stand sie dem Landfrauenverein unserer Gemeinde vor, wo sie nicht ohne Grund später zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Sie organisierte Schulungen, Veranstaltungen, Ausflüge und vieles mehr. Besondere Aufmerksamkeit schenkte sie hierbei der älteren Generation: Mit viel Herzblut gestaltete sie Seniorennachmittage und war eine wichtige Stütze bei den Feierlichkeiten der Senioren in unserer Gemeinde. Mit ihrer frischen und tatkräftigen Art entstaubte und restaurierte sie das Bild der Landfrau in der Bevölkerung.

Auch über die Landfrauen hinaus war Käte Baumann in Vereinen engagiert und aktiv, womit sie schon in jungen Jahren unsere Vereinslandschaft entscheidend prägte. Als begeisterte Turnerin war sie Ehrenmitglied beim Turnerbund Germania, dem sie über 75 Jahre angehörte. Ihre Liebe zur Natur und besonders zu Pferden kennzeichnete eine 73-jährige Zugehörigkeit und Ehrenmitgliedschaft beim Reiterverein. Geschätzt war ebenso ihr Engagement beim Hausfrauenbund bei dem sie auf eine über 60-jährige Mitgliedschaft zurückblicken konnte. Zudem brachte sie sich als Ehrenmitglied beim Ortsverband der Freien Wähler über 42 Jahre lang kommunalpolitisch ein.

Bei all den Vereinsaktivitäten stand stets der Einsatz zum Wohle der Mitmenschen und das fortwährende Wirken für die Gemeinschaft im Mittelpunkt. Familie, Beruf und Freizeit miteinander zu vereinbaren war für sie, als landwirtschaftliche Unternehmerin, sowie Ehefrau und Mutter von vier Töchtern, eine besondere Herausforderung, die sie mit Bravour meisterte. Dafür wurde sie bereits am 16.07.2007 mit der Bürgermedaille - der damals höchsten Ehrung der Gemeinde Reilingen - ausgezeichnet.

Mit Käte Baumann geht eine Persönlichkeit von uns, die Reilingen mit ihrem Engagement und ihrer Hilfsbereitschaft nachhaltig geprägt hat. Unsere Trauer und unser Mitgefühl gelten in dieser schweren Zeit ihren Kindern, Enkelkindern und allen Angehörigen - wir wünschen ihnen viel Kraft in dieser schweren Zeit!

Foto: Gemeindearchiv

Weitere Informationen

Informationen zur Grundsteuerreform

Die Grundsteuer muss wegen eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts bundesweit reformiert werden. Deshalb wird das Finanzamt die Grundstücke neu bewerten. Maßgebend hierfür sind die Verhältnisse zum 01. Januar 2022. Der ermittelte Grundsteuerwert wird ab dem 01. Januar 2025 verwendet, um die Grundsteuer neu zu bemessen.

Das Ministerium für Finanzen Baden-Württemberg hat die Grundstückseigentümer zur Abgabe einer sogenannten Feststellungserklärung bis zum 31. Oktober 2022 aufgefordert.

Mit nachstehend zum Download bereitgestellten Dokumenten informieren wir Sie über die Reform und das vorgesehene Verfahren.

Weitere Informationen zur Grundsteuerreform finden Sie unter

www.grundsteuer-bw.de oder www.steuerchatbot.de

Reilinger Flüchlingshilfe

Auch in unserem Dorf wollen wir den Geflüchteten eine sichere Unterkunft anbieten. Damit diese Hilfe auch genau dort ankommt, wo sie tatsächlich gebraucht wird, wurde eine separate Homepage ersttellt

Alle Reilinger Bürgerinnen, Bürger und Firmen können sich hier über die Maßnahmen zur Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge in unserer Gemeinde informieren.

Bitte helfen Sie mit !

Alle Informationen finden Sie unter:
http://ukraine.reilingen.net/

 

Archiv - Aus dem Rathaus

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2003 bis 2008 nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008