Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Wahlscheinanträge für die Landtagswahl bequem per Internet

[Online seit 01.02.2021]

Zur Landtagswahl 2021 am 14. März können Wahlscheine neben den herkömmlichen Beantragungsarten (persönlich, schriftlich, Telegramm, Fernschreiben, Telefax) auch in elektronischer Form beantragt werden. Wie in den Vorjahren bietet die Gemeindeverwaltung an, den Wahlschein per Internet unter https://ekp.dvvbw.de/intelliform/forms/kivbf/eGovCenter/pool/Wahlschein/KIVBF/dz_ebd_wahlschein/index?ags=08226068 zu beantragen.
 
Beim Aufruf des Links „Wahlscheinantrag zur Landtagswahl“ haben Sie Zugriff auf ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten. Die Daten auf Ihrer Wahlbenachrichtigung tragen Sie bitte in das Antragungsformular ein. Für die automatische Prüfung Ihrer Daten benötigen wir unter anderem zwingend die Eingabe Ihrer Wahlbezirks- und Wählernummer.
Sie haben die Möglichkeit, die Unterlagen nach Hause oder an eine Versandanschrift senden zu lassen.
 
Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Sollten Ihre Antragsdaten nicht mit unserem dialogisierten Wählerverzeichnis übereinstimmen, erhalten Sie automatisch einen Hinweis. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden Ihnen anschließend zugestellt. Bei Fragen zum EDV-Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an Ihre Gemeindeverwaltung, Telefon 06205/952-207.
 
 
Wegweiser für die Briefwahl
 
Legen Sie den gekennzeichneten Stimmzettel in den blauen Stimmzettelumschlag und kleben den Umschlag zu. Der blaue Stimmzettelumschlag kommt dann zusammen mit dem unterschriebenen Wahlschein in den hellroten Wahlbriefumschlag. Den zugeklebten Wahlbriefumschlag können Sie in den Rathausbriefkasten oder in einen gelben Briefkasten der Deutschen Post (kostenfrei und ohne Briefmarke) einwerfen.
 
 
Bürgermeisterwahl unter Pandemiebedingungen
 
Im Gegensatz zum Landtagswahlgesetz bietet das Kommunalwahlrecht für die Bürgermeisterwahl die Möglichkeit, allen Wählerinnen und Wähler automatisch Briefwahlunterlagen auszustellen. Um auch am Wahltag die sozialen Kontakte zum Schutz der Bevölkerung vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu reduzieren, erhalten deshalb alle Wählerinnen und Wähler für die Bürgermeisterwahl bis 28. Februar 2021 Briefwahlunterlagen.
 
Falls Sie trotzdem persönlich im Wahllokal in der Friedrich-von-Schiller-Schule Ihre Stimme abgeben wollen, benötigen Sie den Ende Februar übersendeten Wahlschein. Es ist bei der Bürgermeisterwahl nicht möglich, im Wahllokal nur mit der Wahlbenachrichtigung zu wählen.
 
Die Gemeindeverwaltung appelliert an alle Wähler*innen, die Möglichkeit der Briefwahl zu nutzen. Sie ist in der derzeitigen Situation für alle Beteiligten (für die Wähler*innen und die Wahlhelfer*innen) der sicherste Weg, die Stimme abzugeben.

 

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Rathaus

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2003 bis 2008 nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008