Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Grippeähnliche Symptome - und jetzt?

[Online seit 22.09.2020]


Verspürt man Husten, Schnupfen, hat Halskratzen und sogar Fieber kann der erste Gedanke sein: Habe ich mich mit dem Coronavirus infiziert? Jetzt ist der Wille groß, sich testen zu lassen, damit Klarheit geschaffen wird. Doch nicht jeder Hausarzt führt Tests durch. Auch das Gesundheitsamt vergibt nicht für jede Testung einen Termin im Corona-Abstrich-Zentrum in der Wilhelmstr. 86 in Reilingen.


Für diese Fälle hat die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg unter www.arztsuche-bw.de eine Liste mit Praxen erstellt, in denen Abstriche vorgenommen werden.
Wählen Sie dazu die erweitere Suche, wählen im Reiter „Landkreis“ den Rhein-Neckar-Kreis, verwenden als sonstiges Praxismerkmal das Corona-Schwerpunktpraxis-Merkmal und lassen sich die Treffer anzeigen (im Bild verdeutlicht). Nun werden unzählige Arztpraxen im Rhein-Neckar-Kreis herausgefiltert, die in ihren Praxen Corona-Testungen durchführen. Die Liste enthält die Kontaktdaten und wird regelmäßig aktualisiert.


Das MVZ Wiesloch ist beispielsweise eine der 110 Praxen (Stand 18.09.2020) aus Baden-Württemberg, die bei der Kassenärztlichen Vereinigung registriert ist und solche Tests durchführt.

Wann melde ich mich und wer trägt die Kosten?
Um zu wissen, wann es sinnvoll ist, einen Arzt zu kontaktieren, hat das Robert Koch-Institut eine Orientierungshilfe herausgegeben. Liegen bestimmte Merkmale vor, wird der Arzt eine Corona-Testung anordnen.
Dies ist vor allem der Fall, wenn Sie

  • akute Atemwegsprobleme haben und/oder Ihren Geruchs- oder Geschmackssinn verloren haben.
  • in den letzten 14 Tagen vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall hatten
  • Anzeichen für eine Lungenentzündung zeigen.

Entscheidet sich also der Arzt für einen Test, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich die Kosten, die im Labor anfallen. Für Sie entstehen keine weiteren Kosten. Auch für die private Krankenversicherung gilt, dass prinzipiell alle Leistungen bezahlt werden, die medizinisch notwendig sind.


Kann ich auch einen freiwilligen Test durchführen?
Falls Sie sich freiwillig ohne ärztliche Anordnung auf Corona testen lassen möchten, so müssen Sie die Kosten selbst tragen.


Screenshot: Homepage KVBW

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Rathaus

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2003 bis 2008 nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008