Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Informieren, Nachdenken, Handeln ...

AVR Kommunal verteilt 5.400 Pausenbrotdosen

[Online seit 28.09.2020]

Initiative zur aktiven Abfallvermeidung an Schulen

Auch in diesem außergewöhnlichen Jahr stattete die AVR Kommunal rund 5.400
ABC-Schützen mit der knallig-orangenen AVR-Pausenbrotdose aus, um dadurch zu zeigen, wie einfach und kinderleicht unnötige Einweg-Verpackungen wie Alu- oder Frischhaltefolie vermieden werden können. 
So werden Ressourcen geschont und aktiv Abfälle vermieden.

Das Team der AVR Kommunal wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Start in der Schule und viel Spaß und guten Appetit mit der AVR-Pausenbrotdose.
Das Team der AVR Kommunal wünscht allen Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Start in der Schule und viel Spaß und guten Appetit mit der AVR-Pausenbrotdose.

Neben der zuverlässigen und fachgerechten Entsorgung von Abfällen im gesamten Rhein-Neckar-Kreis, hat sich die AVR Kommunal AöR auch die Unterstützung anderer verschiedener Bereiche auf die Fahne geschrieben. Dabei spielt auch die Bewusstseinsschaffung für den Umweltschutz bei Kindern eine besondere Rolle. Aus diesem Grund überrascht die pädagogische Abfallberatung bereits seit 28 Jahren alle Erstklässlerinnen und Erstklässler mit der exklusiven AVR-Pausenbrotdose.

„Beim Start ins Schulleben brauchen die Kinder viel Energie für eine hohe Konzentration und gute schulische Leistungen. Unsere Brotdosen werden in Deutschland produziert, sind recycelbar und frei von BPA und Weichmachern“, verspricht Katja Deschner, Vorständin der AVR Kommunal AöR. „Sie zeichnen sich durch eine besondere Robustheit und Langlebigkeit aus und können dadurch immer wieder verwendet werden. Somit werden unnötige Abfälle vermieden und unsere Umwelt geschont – und das kinderleicht.“

Als weiteren Service der pädagogischen Abfallberatung bietet die AVR Kommunal für alle Schulen im Rhein-Neckar-Kreis eine kostenlose Abfallberatung für Schüler*innen und Lehrer*innen an. Aufgrund der Corona-Pandemie können zwar bis auf Weiteres leider keine persönlichen Beratungstermine stattfinden, Interessierte können sich dennoch gerne unter der Telefonnummer 07261 / 931-510 informieren.

Weitere Informationen

Archiv- Umweltberichte

Hier können Sie ältere Artikel zum Thema Umwelt nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008

Zecken

Zecken übertragen gefährliche Erkrankungen, vor allem FSME und Borreliose. Die Zahl der Risikogebiete für Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) steigt in Deutschland ständig. Diese Krankheit wird durch Zeckenbisse übertragen und kann beim Menschen eine Hirnhautentzündung zur Folge haben.

Auch der Rhein-Neckar-Kreis zählt wie fast ganz Baden-Württemberg, Bayern sowie das südliche Hessen zu den FSME-Risikogebieten, in denen das Robert-Koch-Institut Impfungen empfiehlt.

BW-Stiftung

Robert-Koch-Institut

zecken.de

Borreliose Bund