Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Gemeindejubiläum

Gemeinde zeigt ihre einladendste Seite

[Online seit 12.09.2011]

Mit einem Fassbieranstich der Bürgermeister Jean-Marc Gibey (Jargeau), Antonio Colombo (Mezzago) und Walter Klein (Reilingen) unter der Anleitung von Weldebräu - Geschäftsführer Dr. Hans Spielmann wurde das Fest der Dorfgemeinschaft eröffnet.
Mit einem Fassbieranstich der Bürgermeister Jean-Marc Gibey (Jargeau), Antonio Colombo (Mezzago) und Walter Klein (Reilingen) unter der Anleitung von Weldebräu - Geschäftsführer Dr. Hans Spielmann wurde das Fest der Dorfgemeinschaft eröffnet.

Internationales Straßenfest: Volles Programm bei sommerlicher Hitze bringt Besucher ins Schwitzen / Kindergarten, Schule und viele Vereine aktiv für die Besucher
 
„Benvenuti“, „Bienvenu“ und „Hello“ – da fehlt doch noch was? Richtig: „Härzlisch willkomme!“ Mit dem Gruß des kleinen Felix Schröder auf „echt Reilingerisch“ war das Internationale Straßenfest am Samstag eröffnet. Zuvor hatten auch Alena Müller, Emilin Pfahler und Gavin Karlsen, ganz passend zum Motto des Straßenfestes, die Gäste dreisprachig am Franz-Riegler-Haus begrüßt.
 
Um 11 Uhr wussten wohl auch die letzten Reilinger Bürger: Jetzt geht’s los! Glockenhell erklangen die Töne des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr und läuteten damit das Fest – ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumskalender der Gemeinde – ein.
 
Zum Auftakt nicht fehlen durften Reilingens jüngste Bürger: Dutzende Kindergartenkinder trugen mit dem Lied „Wir sind das Salz in der Suppe der Gemeinde“ ihren Teil zur Festeröffnung bei. Nach dem Prolog des Wersauer Burgvogts Otmar Geiger musste Platz geschaffen werden vor der Bühne: Das große „Quetschekernschbugge“ stand an.
 
Klar, dass die Gäste aus Frankreich und Italien hier nicht außen vor gelassen wurden: Jean Marc Gibey, Bürgermeister aus Jargeau, Carole Teisseire-Dujardin, Vorsitzende des Partnervereins Jargeau-Corsham, und Adriano Solcia, Vorsitzender von „Pro Loco Mezzago“. Als Vertreterin der Gemeinde trat Spargelprinzessin Julia Großhans an.
 
Schattenplätze heiß begehrt
Den Auftakt des Bühnenprogramms im Hof des Franz-Riegler-Hauses gestalteten die Musikfreunde unter Leitung von Simon Metzger. Viele Zuhörer hatten sich an diesem sonnendurchfluteten Nachmittag ein schattiges Plätzchen gesucht. 75 Mädchen und Buben erfreuten die Herzen der Zuhörer: Der Schulchor der Friedrich-von-Schiller-Schule unter der Leitung Ingrid Krämers präsentierte einen Ausschnitt aus seinem Konzertprogramm.
Nach einem flotten Musikbeitrag des Hohner Akkordeon Orchesters reichte plötzlich der Platz auf der Bühne nicht mehr aus. Kurzerhand wurde das Schauturnen der jungen TBG-Sportler vor die Bühne verlegt. „Drum Bruderherz, trink mit uns und sing mit uns“, brachten die Sangesbrüder des MGV Reilingen unter der Leitung von Dirk Schneider dem Publikum zu Gehör.
 
Die Tanzflöhe, Tanzmäuse und Jazz-Kids der Tanzschule Plus von Gabi Feth-Biedermann lockten erneut viele Großeltern an die Bühne. Besonders gerne sagte Moderatorin Hella Müller, seit 1973 Mitglied beim AV und früher selbst als Jugendtrainerin tätig, den Ringer-Nachwuchs des Athleten-Vereins an. Als es im Hof immer heißer wurde, hatten die „Spargel Spinners“ aus Plankstadt ihren Auftritt. Ulrich Konath, Präsident des Square Dance Clubs, erläuterte zur Country-Musik die Regeln des „Modern American Square Dance“.
 
Die aufgeheizte Zeppelinstraße war Laufsteg für die Modenschau von Kunst & Gefunkel, schwester-Herzdress, Marlo Maglia und terra potta. Vorm Eingang zum „Café Spontan“, das wieder der Schachclub 1965 betrieb, war der rote Teppich ausgerollt. Vier Hobby-Models präsentierten in drei Durchgängen die Herbst-Winter-Kollektion.
 
Fast schon gespenstisch ruhig ging es bei den Kämpfern des Aikido-Clubs Wiesental zu. Gebannt bestaunten die Kinder vom Bühnenrand aus die eleganten Bewegungen der Sportler in ihren weißen Gewändern, bevor es die „Jazz Up Dance Company“ der Tanzschule TanzPlus in ihren schrillen Kostümen mit viel Glitzer und knallbunten Kostümen zu „Time Warp“ aus dem Musical „The Rocky Horror Show“ so richtig krachen ließen.
Für prächtige Stimmung am Abend sorgten auch Ralf Zahn mit seinen Oldies und die Rocksongs der ZAP-Gang. Zum großen Finale brachte die Samba-Schule aus Mannheim ein Stück Brasilien in die Gemeinde und begeisterte die Festbesucher mit ihren feurigen Trommelrhythmen, bevor das prächtige Feuerwerk den Himmel über Reilingen zum Abschluss des Internationalen Straßenfestes zum Leuchten brachte.
 
Jargeau tischt auf und tanzt
Schon ein paar Tage früher als viele ihrer Landsleute waren Brigitte und Jacky Naudinet aus Jargeau angereist. Das Paar hat bei Peter und Renate Hancke übernachtet. „Wir kennen uns schon seit fast 15 Jahren“, sagte Peter Hancke, der sich im Vorstand des Freundeskreises Reilingen-Jargeau engagiert.
Zum Internationalen Straßenfest haben die Gäste Typisches aus ihrer Heimat mitgebracht: Wein, Baguette, Käse und Leberpastete. „Das Fest ist wunderschön, das Wetter ist wirklich toll. Es ist eine gute Gelegenheit, sich mal wieder zu treffen und ins Gespräch zu kommen“, freute sich Brigitte Naudinet. „Wir haben uns auch schon mit den Italienern unterhalten, das ging halt nur auf Englisch“, so Peter Hancke.
 
Dass Völkerverständigung auch übers Tanzen funktioniert, bewiesen die neun Jugendlichen von „Shake it“. Die Tänzer der Hip-Hop-Gruppe aus Jargeau holten am Ende ihres Auftritts Reilinger Kinder auf die Bühne – und alle tanzten zum spanischen Hit „Macarena“. „Das ist toll hier und wirklich was Besonderes für uns“, zeigte sich die 16-jährige Eugénie Gulpain begeistert.
 
Mezzagos Jugend musiziert
Er „schbuggte“ den Quetschekern am weitesten und wusste nichts von dieser grandiosen Leistung: Adriano Solcia, Vorsitzender der „Pro Loco Mezzago“, der Kultur- und Sportgemeinschaft aus der Partnerstadt.
 
Am Freitagabend waren er und seine Landsleute angereist. „Die zehnstündige Fahrt war kurzweilig. Wir haben viel erzählt und uns alle auf das Fest hier gefreut“, übersetzte Giuseppe Corallo, der seit 15 Jahren in Reilingen lebt und sich beim Verein „Amici Reilingen-Mezzago“ engagiert, seinen Landsmann Adriano Solcia.
 
Den Hunger nach der langen Fahrt stillten die Gäste aus Italien bei einem zünftigen Mahl in Speyer: Die „Pfälzer Platte“ mit Bratwurst, Knödel und anderen deftigen Leckereien ließen sich die „Amici“ schmecken.
Im Gegenzug durften die Reilinger italienische Köstlichkeiten aus der Heimat der Gäste genießen: Salami, Nudelsalat, Parmesankäse und Süßigkeiten zum Nachtisch.
Dazu gab’s Klänge der Jugendkapelle „I Sensa Fia“ aus Mezzago. Die jungen Musiker schafften mit „Azzurro“ und „Heidi“ den Brückenschlag zwischen den Nationen.
 
Tanz im Quadrat
Auch der „Spargel Spinners“ Square Dance Club Plankstadt brachte internationales Flair auf die Bühne am Franz-Riegler-Haus. Die jüngste unter den Tänzern: Janina Hoffmann. Die 16-jährige Heidelbergerin tanzt den amerikanischen Volkstanz bereits seit sechs Jahren.
 
Einfach mitgemacht
Beim Auftritt der Hip-Hop-Gruppe „Shake it“ aus Jargeau schlich sich ein Gasttänzer auf die Bühne: Pic, der clownesce Verfolger, stellte sich einfach in die letzte Reihe und ahmte die neun Hip-Hop per aus Frankreich nach – und das nicht mal so schlecht.
 
Kleine Wunden und Stiche
„Nur Pflaster“ kamen bei Christian Offenloch und seinem DRK-Team zum Einsatz. „Es gab kleinere Wunden, ein paar Insektenstiche und eine Kreislaufschwäche zu behandeln“, so der Bereitschaftsleiter.
 
Fest zum Fest
Hochzeit fordert Moderator
Die Moderatoren Hella Müller und Wolfgang Müller, weder verwandt noch verschwägert, wechselten sich in diesem Jahr ab bei der Ansage der Programmpunkte. Ordnungsamtsleiter Müller musste zwischendrin einmal kurz weg: zum Orgelspiel in der katholischen Kirche. Dorthin waren auch die Musikfreunde nach ihrem Auftritt geeilt, denn ihr Mitglied Simone heiratete an diesem Straßenfest-Nachmittag ihren Thorsten.
 
Viele Bilder rund ums Straßenfest finden Sie unter http://www.reilingen.de/download/stra2011/html/vorsch0.html.
 
Hanna Weber und Volker Widdrat aus SZ, Fotos Katrin und Peter Dietrich

Die Jugendkapelle aus Mezzago
Die Jugendkapelle aus Mezzago
Hip-Hop-Band aus Jargeau
Hip-Hop-Band aus Jargeau

Weitere Informationen

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Reilingen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Reilingen wenden.