Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Aktuelles zu den Nachtumzügen

Organisation des Nachtumzugs läuft auf Hochtouren

„Närrischer Button“ ist erhältlich

Schon fast auf der Zielgeraden sind die Organisatoren des „Dritten Reilinger Nachtumzuges“

Sabine Petzold, Vorsitzende Kultur- und Sportgemeinschaft, Hauptamtsleiter und KuSg-Schriftführer Wolfgang Müller, Uwe Schuppel, Event-Manager im Reilinger Rathaus sowie der für Printmedien verantwortliche Charly Weibel.
Die Planung für das Großereignis am 24. Januar 2020, Start 19.11 Uhr in Reilingen läuft auf Hochtouren. Damit alles bestens klappt, muss bereits im Vorfeld möglichst an alles gedacht werden, wobei Zugverlauf, Teilnehmer, Versorgungsstände und Sicherheitsfragen mit die größte Rolle spielen. Als Abschluss des närrischen Zuges ist schließlich auch auf dem Parkplatz der Fritz-Mannherz-Hallen noch eine „Narrenparty“ mit Guggenmusik und DJ geplant.
Bereits über siebzig Gruppen haben sich angemeldet und nahezu täglich treffen noch Nachfragen bei Uwe Schuppel ein.
In Vorbereitung ist auch wieder eine kostenlose Broschüre zum Nachtumzug mit der die Reilinger Bevölkerung Anfang Januar schon auf den Nachtumzug eingestimmt wird.
KuSg-Vorsitzende Sabine Petzold freut sich über die erneute Auflage dieser Broschüre, da der Erlös den Reilinger Vereinen zugute kommt.

Begeistert ist das Organisationsteam bereits über den Abschluss des Projektes „Närrischer Button“, der dieser Tage im Reilinger Rathaus eingetroffen ist.
Der dritte von Charly Weibel kreierte Anstecker wird an Leuchtkraft die zwei Vorgänger bei weitem übertreffen. Die vier Protagonisten hatten dadurch als erstes natürlich viel Spaß die Funktionen des Buttons auszuprobieren. Wolfgang Müller wagte da schon eine Prognose: „Die Zuschauer am Straßenrand und im Zug werden Reilingen in dieser Nacht zum Leuchten bringen“.

Nach dem Adventsmarkt können die Anstecker bei Uwe Schuppel im Reilinger Rathaus erworben werden. Für Zugteilnehmer oder Vereine kostet das Stück 2,50 € und für alle anderen 3,00 €.

sp

Fotos: Gemeinde, Charly Weibel

Weitere Informationen