Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Beiträge von Vereinen

Von Wein und anderen Gütern

[Online seit 05.02.2018]

Fotos: Scholz
Fotos: Scholz

Eine Weinprobe der besonderen Art.
Kalt pfiff der Wind durch den finsteren Wald am Reilinger Eck, und Schneeregen fiel auf die Bürgerbegegnungsstätte. Aber drinnen war es warm, hell und voller Leben: der Freundeskreis Reilingen-Jargeau e.V. hatte wieder einmal zu seinem Französischen Abend geladen, getreu seinem Auftrag, den Reilingern die französische Kultur und Lebensart näher zu bringen und damit zum vereinten Europa beizutragen. Thema des Abends war dieses Mal keine spezifische französische Region, sondern ein gesamtfranzösisches Kulturgut von überragender Bedeutung: der Wein mit all seinen Facetten. Sprich: eingeladen wurde zu einer zünftigen Weinprobe.
Unter Anleitung eines erfahrenen Sommeliers hatte der Freundeskreis eine repräsentative Auswahl aus den großen Weinbaugebieten Frankreichs zusammengestellt und bot den Gästen in der gut besetzten Hütte eine Rundreise durch das Land – farbenfroh, von goldgelb bis bordeauxrot, und gaumenschmeichelnd.  Die Reise führte vom Elsass im Osten über das schöne Loiretal, wo unsere Partnergemeinde liegt, gen Süden ins Languedoc, sodann durchs Rhônetal und nach Burgund, zum Abschluss dann nach Südwesten an die Gironde, in das bekannte Gebiet um Bordeaux. 
Bei französischem Brot und leckerem Käse gab es passend zu jeder Probe neue kulturelle Einblicke. In einer eindrucksvollen multimedialen Show als umfassenden Rahmen des Abends, komponiert von Frank Seifert und Annelie Bayer, gab es Anleitungen zum Verkosten, Details zu Reben und Weinen, sowie Sketche  und Fernweh weckende Bilder aus den Anbaugebieten, präsentiert von den jeweiligen „Weinpaten“.
Großes Gelächter ernteten die nicht ganz ernst gemeinten Beiträge zum Sommelier als Lieferanten von schnöder Limonade oder zur Verbindung von entspanntem Weingenuß während der Yoga-Übungen, sowie die erstaunliche Erkenntnis, dass der wahre Kenner aus dem Wein nicht nur den Jahrgang, sondern auch den Tag der Lese und sogar die Automarke des Winzers und dessen Hausarztes herausschmecken kann.
Historisch fundiert, aber nicht weniger erheiternd, der kundige Beitrag im Stile einer Stand-Up Comedienne: Agnès Thuault-Pfahler führte die Gäste nach Châteauneuf-du-Pape in die Sommerresidenz der Päpste von Avignon und deren Regierungszeiten. Dass Papst Johannes XXII ein geradezu biblisches Alter erreichte, kann doch nur an seinem Wein gelegen haben. Der anwesende Medicus sah sich jedenfalls nicht in der Lage, dies zu widerlegen – ebenso wenig, wie die segensreiche Wirkung von Aderlass und täglichem Klistier.
Zum Wein gehört bekanntlich Gesang. Eingedenk dieser Erkenntnis intonierten unsere Französinnen Agnès und Virginie beim mittlerweile achten Wein, einem gehaltvollen Bordeaux, ein historisches französisches Trinklied und gaben der Weinvorstellung damit ihren harmonischen Schlusspunkt. 
Besonders wissbegierige Gäste setzten nun ihre Forschungen mit weiterer Erprobung ihrer auserkorenen Lieblingsweine fort.  Erst nach Mitternacht begannen sich die Reihen – unter Mithilfe von Franziskas privatem Taxiservice – allmählich zu lichten, und ein denkwürdiges kulturelles Ereignis ging zu Ende. Alle waren sich einig: wir kommen wieder, wenn zur nächsten Weinprobe geladen wird!

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Vereinsleben

Hier können Sie ältere Artikel zum Thema Vereinsleben nachlesen.

Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008

Hinweis

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen.

Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.