Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Beiträge von Vereinen

Männerchor des Sängerbundes in Stettfeld

[Online seit 08.01.2019]

Gemeinsames Weihnachtskonzert mit dem GV Frohsinnn in der St. Marcelluskirche in Stettfeld
Andächtig zuhören, begeistert applaudieren, gemeinsam singen. So erlebten die Besucher der St. Marcelluskirche in Stettfeld den Vorabend von Heilig Abend. Der Gesangverein (GV) Frohsinn hatte zum Konzert eingeladen, und alle seine Chorgattungen präsentierten unter der Gesamtleitung von Musikdirektor Klaus Siefert eine stimmungsvolle Gesangsauswahl.
Den Anfang machten die Herren, deren Einzug in die bis auf den letzten Platz besetzte Kirche bereits vom Applaus des Publikums begleitet wurde. Weil das Gemeinschaftskonzert der Frohsinn-Sänger mit dem Männerchor des Sängerbundes 1897 e.V.Reilingen im Oktober so erfolgreich war, wurde auch das Weihnachtskonzert zusammen vorbereitet, erklärte der Frohsinn-Vorsitzende Wolfgang Herzog in seiner Begrüßung.
So erfüllten 60 Männerstimmen unter der Leitung von Klaus Siefert zunächst mit geistlichen Gesängen von Mendelssohn-Bartholdy die, so Herzog, „prächtige Kirche“ bis hinauf unter die Kuppel. Es folgte die gemischte Formation „S!NGsation“, die, geführt von Dagmar Appenzeller, zusammen mit dem Jugendchor Gospels gefühlvoll zu Gehör brachten.
Mit bekannten Advents- und Weihnachtsliedern zauberten die jüngsten Sängerinnen und Sänger – die Römerlerchen – mit ihrer Dirigentin Marita Kröll eine ganz besonders zu Herzen gehende Atmosphäre. Sieben kleine Römerlerchen standen an diesem Abend zum ersten Mal vor großem Publikum. Der Jugendchor unter der Leitung von Dagmar Appenzeller begeisterte mit modernen weihnachtlichen Liedern, während sich der Frauenchor unter der Leitung von Georg Dörr mit traditionellem Liedgut anschloss. Nach einem weiteren Konzertblock mit „S!NGsation“ folgten die Männerchöre mit europäischen Weihnachtsliedern.
Die jeweiligen „Aufstellpausen“ der sechs Chöre füllte das Orchester „An St. Marcellus“ unter der Leitung von Konzertmeister Timo Jouko Herrmann mit seiner bezaubernden Musik. Ein imposantes Bild und einen noch imposanteren Klang boten die Chöre mit ihren Sängerinnen und Sängern im Alter zwischen fünf und 85 Jahren, als sie sich zum Schluss gemeinsam im Altarraum versammelten, um „Stille Nacht“ anzustimmen. Mit lang anhaltendem Applaus bedankten sich die vielen hundert Besucher stehend für diese überaus gelungene Einstimmung auf Weihnachten.
GP/Foto: Petra Steinmann-Plücker
St. Marcellus-Kirche in Stettfeld
St. Marcellus-Kirche in Stettfeld

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Vereinsleben

Hier können Sie ältere Artikel zum Thema Vereinsleben nachlesen.

Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008

Hinweis

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen.

Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.