Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Baustellen zwingen zu Flexibilität

Zweitgrößtes kommunales Tiefbauprojekt „Hockenheimer Straße“ beginnt mit Rechtsabbiegespur auf die Landesstraße 723

Busumleitung

18. – 24. Februar    
Ruftaxi und Linienbusse 717 und 718 in Richtung Heidelberg / Walldorf,
sowie die Schulbuslinie zum Löwenrot-Gymnasium in St. Leon-Rot
fahren die Umleitungsstrecke über Hauptstraße,

Linienbusse 717 und 718 in Richtung Speyer / Altlußheim fahren
gewohnte Route über Hockenheimer Straße

Ab 25. Februar     
Ruftaxi und Linienbusse 717 und 718, sowie die Schulbuslinie zum
Löwenrot-Gymnasium in St. Leon-Rot fahren Umleitungsstrecke über
Hauptstraße


Die Ersatzhaltestelle für die Bushaltestelle
Die Ersatzhaltestelle für die Bushaltestelle "Rathaus" in Richtung Heidelberg / Walldorf wird vor dem Gebäude Haupstr. 41 eingerichtet.
Und die Ersatzhaltestelle in Richtung Speyer / Altlussheim wird vor dem Gebäude Haupstr. 36 eingerichtet.
Und die Ersatzhaltestelle in Richtung Speyer / Altlussheim wird vor dem Gebäude Haupstr. 36 eingerichtet.

Derzeit muss man als Autofahrer flexibel sein. Überall hindern Straßenbaustellen am Fortkommen, zwingen zu teils zeitraubenden Umleitungen. Gerade haben sich die Verkehrsteilnehmer auf die veränderten Verhältnisse als Folge einer Sanierung der Salierbrücke bei Speyer eingestellt. Anpassungsfähigkeit ist auch bei der kommunalen Tiefbaumaßnahme Hockenheimer Straße gefragt. Seit Mittwoch, 06. Februar wird auf der Baustelle gearbeitet. Erste Aufgabenstellung ist die Anlage einer Rechtsabbiegespur auf die Landesstraße 723.

Personennahverkehr ab 18. Februar mit geänderter Fahrstrecke
 
Die eigentliche Großbaustelle der Hockenheimer Straße eröffnet die Firma Michael Gärtner voraussichtlich nach der Faschingswoche. Aber bereits am Montag, 18. Februar verändern Ruftaxi und Linienbusse 717 und 718, sowie die Schulbuslinie zum Löwenrot-Gymnasium in St.Leon-Rot ihre Fahrstrecke und fahren durch das Unterdorf. Die Haltestellen der Hockenheimer Straße werden das ganze Jahr über nicht mehr angefahren. Für den Haltepunkt am Rathaus finden die Fahrgäste eine Ersatzhaltestelle in Höhe der Anwesen Hauptstraße 36 und 41.

Binnen weniger Tage war bereits der Untergrund abgeschoben, die Druck- , wie auch Tragfähigkeit des Untergrundes bestimmt, sowie die Fahrspur für den die Baustelle passierenden Verkehr markiert. Zu Verkehrsbeschränkungen kommt es erst in den letzten Februartagen, wenn der Asphaltbelag eingebaut wird.

Die ersten Vorarbeiten zur Neuanlage einer Rechtsabbiegespur auf die L 723 sind erbracht.
Die ersten Vorarbeiten zur Neuanlage einer Rechtsabbiegespur auf die L 723 sind erbracht.

Unter Zeitdruck steht deshalb der kurzfristig angesetzte Wasser-, Abwasser- und Gasanschluss des Nebengebäudes zur Lokalität “Zum Löwen“ in der Hauptstraße 1. Er ist mit einer dreitägigen Vollsperrung verbunden und soll vom 12. bis 15. Februar abgewickelt werden. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Der Schwerlastverkehr wird über die Hockenheimer Straße geführt. (jd)
 

Fotos: jd (1), Gemeinde (4)

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Rathaus

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2003 bis 2008 nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008