Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Freundschaft macht Spaß

[Online seit 11.09.2017]

Die Kinder des
Die Kinder des "Haus der kleinen Hasen" stimmten mit Unterstützung von Kindern des Oberlin-Kindergartens die Besucher musikalisch auf den Tag ein.

Reilinger Straßenfest trotzt dem Wetter / Gefeiert wird traditionell „uff de Gass“


Die knallgelben Plakate hatten es versprochen, die Menschen hielten Wort: in Reilingen wurde auf der Straße und in vollen Zügen gefeiert. „Wo Reilingen ist, ist vorne“, haben sich die Einwohner längst selbst auf die Flagge geschrieben und so verwunderte es nicht, dass Bürgermeister Stefan Weisbrod nicht nur zahlreiche fleißige Ehrenamtliche, sondern auch viel Politprominenz, benachbarte Kommunalvertreter und die Delegierten aus den Partnerkommunen begrüßen konnte.


Allen voran eine Schar Abgesandter aus der künftigen Partnerstadt Dornstetten. Ihnen bot der Schultes die baldige Heirat an, aber auch eine „eingetragene Partnerschaft“ sei für ihn denkbar, schließlich seien die Gemeindeoberhaupte ja Männer. Witzig, fröhlich und charmant – so geht es eben in Reilingen zu, wenn „uff de Gass“ gefeiert wird.


Das symbolisierte der Rathauschef auch mit dem feinen Zwirn, den er trug. Weisbrod hatte sich immerhin als das Wappentier Hase und erfüllte damit ein Versprechen an die Kinder, die seit der Gründung des neuesten Kindergartens „Haus der kleinen Hasen“ so viel geprobt hatten, dass sie – mit Unterstützung durch den Oberlinkindergarten – zur Eröffnung des Straßenfestes auf der Bühne singen konnten. Der Applaus war ihnen sicher und auch Sabine Petzold – Vorsitzende der Kultur- und Sportgemeinschaft – freute sich über das große Engagement.


Nach einem feucht-fröhlichen Fassbieranstich und einiger flotter Musik ging es dann auf die Straße, denn dort pulsierte einen ganzen Tag lang das Leben. Leckeres Essen, kühle und warme Getränke – das Herbstwetter konnte dem Fest wahrlich nichts anhaben, denn gefeiert wurde einfach da, wo man sich fand. Ein Fest der Begegnung ist es längst, das wurde schnell deutlich und auch die vielen kulturellen Beiträge faszinierten die Besucher. Die Kinder hatten einige Stände für Flohmarktsachen bestückt und die Freunde Reilinger Geschichte in Person von Philipp Bickle präsentierten erneut einen Einblick in das längst Vergangene à la „Wer kennt wen?“


Unterhaltsam war das Programm auf der Straßenfestbühne. Der Spielmannszug, der Männergesangverein, "Sing2gether" und die Jugend des Hohner-Akkordeon-Orchesters gaben akustische Einblicke in ihr niveauvolles Spiel. Die Musikfreunde animierten beim "Badnerlied" zum Mitsingen. Die ganze Bandbreite des Gardetanzes zeigte der Karnevalverein "Käskuche", ehe die Ringerjugend ihr Können zeigte.


Bei Tanz und guter Musik ging es in den Abend hinein: Als besonderer Programmpunkt war die brasilianische Samba-Show ein Besuchermagnet, während Moderator Christian Gambeis zu weiteren Höhepunkten mit den "Original Doppelradler Musikanten" einlud. Livemusik gab es mit dem Duo "Jaycee" mit Charly Weibel und Jens Penther und sowie im Feuerwehrhaus mit "K´lydoscope".


Eine stolze Bilanz war es, die von allen Aktiven gezogen werden konnte, nachdem zu später Stunde auf jeder Bühne und in jedem Zelt der Vorhang gefallen war. Alle gemeinsam hatten die Reilinger erneut unter Beweis gestellt, dass sie schönes Altsommerwetter und frohe Gäste bestens zu einer großen Sause einzuladen verstehen.
Anke Koob, Fotos: K. Dietrich

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Rathaus

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2003 bis 2008 nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008