Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Eine Herausforderung für den Bauhof

Mehrarbeit und Urlaub passen nicht gut zusammen. Vor diesem Dilemma steht der Bauhof regelmäßig in den wachstumsintensivsten Monaten des Jahres, wenn die Pflege der Grünanlagen am anspruchsvollsten, zugleich aber der Personalbestand durch Urlaub und Krankheit dezimiert ist.  Da bleibt es nicht aus, dass auch einmal externe Hilfe hinzugezogen werden muss, um die für das Grün verantwortlichen Mitarbeiter zu entlasten.  
Parks und Gärten sind beliebt, Straßenbegleitgrün und bunter Blumenschmuck gern gesehen. Doch wissen die Bürgerinnen und Bürger auch, mit viel Engagement  alles gestaltet und vor allem gepflegt wird? Manchmal haben die Bauhofmitarbeiter so ihre Zweifel, ob ihre Arbeit wirklich wertgeschätzt wird. Unkraut beseitigen, Hecken schneiden, Mulchen  und  Mähen sorgen gerade über die Sommerzeit für viel Arbeit. Nicht zu vergessen der unersättliche Hunger der Blumenbeete nach Wasser. Oft genug erschweren aber achtlos hingeworfener Müll, zerschlagene Glasflaschen oder die allgegenwärtigen Hundehinterlassenschaften die Arbeit.
Die Bauhofmitarbeiter, die bei sengender Sonne die Grünanlagenpflege im Freien verrichten müssen, sind nicht zu beneiden. Sie leisten trotz knapper Ressourcen eine qualifizierte Arbeit und sorgen so dafür, dass sich Einheimische und Gäste im Ort wohl fühlen.  (jd)

Andreas Erbrecht ist der Spezialist für die Grünanlagenpflege. Hier mäht er den Böschungsbewuchs an der L 546.
Andreas Erbrecht ist der Spezialist für die Grünanlagenpflege. Hier mäht er den Böschungsbewuchs an der L 546.

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Rathaus

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2003 bis 2008 nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008