Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

Wenn Fremde zu Freunden werden

Auch so kann die Zeit am Strand genutzt werden
Auch so kann die Zeit am Strand genutzt werden

12 Reilinger Jugendliche erlebten eine aufregende Zeit in Jargeau

Alexander, Celina, Fabienne, Lea, Lennart, Lilian, Lydia, Max, Maximilian, Paula, Salli und Tim – so heißen die zwölf jungen Leute, die am ersten Ferientag die Kleinbusse bestiegen, die sie nach Jargeau bringen sollten. Zwei von ihnen waren schon einmal dort gewesen, aber alle anderen betraten „Neuland“.

Auch Clara, Élisa, Hugo, Jules, Lola, Maëlle, Manon, Maxim, Mélissa, Noa, Noah und Samuel waren gespannt: Wer würde da zu ihnen kommen? Würde man sich gut verstehen?

Um es gleich vorwegzunehmen: Es wurde eine großartige Woche, genau das, was man sich in den Ferien wünscht. Der französische Partnerschaftsverein hatte unter der Federführung von Sophie Héron und Volker Billen ein ausgesprochen unterhaltsames Programm mit gemeinsamen Aktivitäten vorbereitet, das viele Gelegenheiten zum Kennenlernen und vor allem dem Spaßfaktor großen Raum bot. So ging es an einem Tag zum Klettern und Bowling, einen anderen Tag verbrachte man bei sommerlichem Wetter am Étang du Puits, einem beliebten Badesee, mit Kanufahren (beim Paddeln im Zweipersonenboot war deutsch-französische Zusammenarbeit in besonderem Maße gefragt!), mit Ballspiel und natürlich mit ausgiebigem Baden.

Spaß beim Ballspielen am Strand
Spaß beim Ballspielen am Strand
Beim Kanufahren auf der Loire wurde viel gelacht
Beim Kanufahren auf der Loire wurde viel gelacht

Gerne nutzten die Franzosen auch die Gelegenheit, Jargeau sowie das benachbarte Orléans zu präsentieren. Hugo Gras, der im vergangenen Jahr noch selbst jugendlicher Teilnehmer des Austauschs gewesen war und nun die französische Gruppe leitete, hatte eine Erkundung des Heimatorts und eine Fußgängerrallye (natürlich mit anschließender Shopping-Möglichkeit) durch die Loiremetropole organisiert. Auch der Besuch der Schokoladenfabrik wird sicherlich allen in guter Erinnerung bleiben. Besonders interessant: Wer dort arbeitet, darf sich nach Herzenslust bedienen!

Und immer wieder traf man sich am Strand der Loire. Die Reilinger waren genau richtig zu „Jargeau Plage“ gekommen, einem Festival über zwei Wochen, das seit zehn Jahren fester Bestandteil des Sommers von Jargeau ist. In dieser Zeit gibt es am Ufer der Loire Festivitäten für Kinder und Erwachsene, mit Musik, Tanz und Verköstigung.

Maren Ryll, nach mehrjähriger Erfahrung im deutsch-französischen Jugendaustausch nun ebenfalls erstmals als Gruppenleiterin agierend, betreute eine muntere Schar: Keine Spur von Kontaktscheu und auch bei den Jüngsten kein Heimweh – man kam prächtig miteinander aus. In den Familien waren die jungen Gäste herzlich aufgenommen worden und wurden bestens versorgt. (Eine Familie berichtete stolz von den Unmengen an französischem Käse, den ihr Gast mit Begeisterung vertilgte.)

Überhaupt, die französische Küche: An einem Nachmittag gab es gruppenweise einen Kochworkshop, bei dem die jungen Franzosen und Deutschen gemeinsam ihr Essen für die Schlafsack-Nacht in der Salle Berry zubereiteten. Freilich kamen die Schlafsäcke erst sehr spät (oder sollte man sagen: „zu sehr früher Stunde?“) zum Einsatz. Aber das machte nichts, man konnte anderntags ja am Loirestrand relaxen.

Nach sechs kurzweiligen Tagen ging es zurück. Die Kleinbusse, mit denen Christoph Scholz und Uwe Welle die Jugend zurückbrachten, waren noch voller als auf der Hinfahrt: Neben bestens gelaunten jungen Reilingern und deren Fresspaketen (man könnte ja unterwegs verhungern) sowie Proben aus der Schokoladenfabrik war auch ein junges Mädchen aus Jargeau mit an Bord, das in Reilingen ein Praktikum absolvieren wird. Der Jugendaustausch findet also wieder einmal eine Fortsetzung.

(F. Scholz/Fotos: F. Scholz)

Der Besuch in der Schockolaterie bot Gelegenheiten zum Naschen und zum Shoppen.
Der Besuch in der Schockolaterie bot Gelegenheiten zum Naschen und zum Shoppen.
Bei der Stadtralley lernten alle etwas dazu.
Bei der Stadtralley lernten alle etwas dazu.

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Rathaus

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2003 bis 2008 nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008