Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Die Gemeinde informiert

L 723 nach Walldorf wird saniert

Foto: Regierungspräsidium
Foto: Regierungspräsidium

Strecke von Reilingen nach Walldorf bleibt offen / Baubeginn am 29.07.2019

Das Regierungspräsidium Karlsruhe plant bei Walldorf eine umfangreiche Sanierung der Fahrbahn und der Kreuzungsbereiche der Bundesstraße 291 und der Landesstraße 723 auf einer Länge von rund 1,8 Kilometern. Das Baureferat Nord des Regierungspräsidiums Karlsruhe plant am Montag, den 29.07.2019, mit dem Bau der Fahrbahnerneuerung der Knotenpunkte im Zuge der Bundesstraße 291 und der Landesstraße 723 bei Walldorf zu beginnen. Die damit einhergehenden Sperrungen und Verkehrssicherungen werden bereits in der Nacht davor am Sonntag, den 28.07.2019, ab etwa 23 Uhr eingerichtet.

Vorab muss in der Woche vom 22.07. bis 27.07.2019 zwischen dem Knotenpunkt der B 291 / L 723 / L 598 und der L 723 / K 4256 eine Mittelstreifenüberfahrt hergestellt werden. Um möglichst wenig in den fließenden Verkehr einzugreifen, werden die Arbeiten als Nachtbaustellen jeweils zwischen 21:00 und 6:00 Uhr durchgeführt. Zur Absicherung der Arbeiter und des Verkehrs müssen hierzu nachts einzelne Fahrstreifen gesperrt werden. In dieser Zeit bleiben  alle Fahrbeziehungen aufrechterhalten.

Während der gesamten Bauzeit ist die Strecke von Reilingen nach Walldorf befahrbar. Allerdings ist die Autobahnauffahrt A 5 Richtung Karlsruhe ebenso wie die Abzweigung Richtung St. Leon-Rot / Hotel Leonardo gesperrt. Die Autobahnauffahrt in Richtung Heidelberg ist offen - allerdings ist ein Umweg über den IKEA-Kreisel notwendig.

Von der A 5 ist die Abfahrten der Anschlussstelle Walldorf / Wiesloch zwar geöffnet - allerdings können Kraftfahrer nur in Richtung Walldorf weiterfahren.

Will man von Walldorf in Richtung Reilingen fahren, ist eine großräumige Umleitung über die B 291 Oftersheim / Schwetzingen und B 36 Hockenheim ausgeschildert. Alternativ ist eine Verkehrsführung über B 3 - L 546 St. Leon-Rot möglich

Die Bauarbeiten der rund 1,8 Kilometer langen Sanierungsmaßnahme umfassen das Abfräsen und den Neueinbau der Asphaltdeckschicht sowie der Asphaltbinderschicht zwischen dem Ende des letzten Sanierungsabschnitts der L 723 (Einmündung Kartbahn) über die Anschlussstelle Walldorf der A 5 bis zum Knotenpunkt B 291 / L 723 / L 598 (Zufahrten Walldorf bzw. Rot). Die Kosten belaufen sich auf rund 2,5 Millionen Euro und werden von Bund  und Land als jeweiligem Straßenbaulastträger übernommen. Im Zuge der Maßnahme werden auch die Ampelanlagen im Baubereich durch den Rhein-Neckar-Kreis erneuert.

Die Verkehrsführung im Einzelnen sowie die Umleitungsstrecken können auf der Projektseite des Regierungspräsidiums unter https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt4/Ref471/Seiten/b291_walldorf.aspx eingesehen werden.

Für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer und Anlieger bereits jetzt um Verständnis. Weitere Informationen zum Verkehrsgeschehen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de, unter http://www.svz-bw.de/ oder als HandyApp „VerkehrsInfo BW“ unter http://www.svz-bw.de/app.html.

Ab 29. Juli wird die L 723 saniert und ist nur noch in Richtung Walldorf befahrbar.
Foto: Gemeinde
Ab 29. Juli wird die L 723 saniert und ist nur noch in Richtung Walldorf befahrbar.
Foto: Gemeinde

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Rathaus

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2003 bis 2008 nachlesen.

Jahr 2003
Jahr 2004
Jahr 2005
Jahr 2006
Jahr 2007
Jahr 2008