Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Förderung von Ausbildungsplätzen

Die Gemeinde verstärkt ihre Anstrengungen, der Jugendarbeitslosigkeit Paroli zu bieten. Sie fördert jeden neu bereit gestellten Ausbildungsplatz mit einem Betrag von jetzt 2.400 Euro im ersten Ausbildungsjahr.

Bewertungsmaßstab bleibt die Anzahl der im Durchschnitt der letzten drei Kalenderjahre vor der Antragstellung (2007 bis 2009) bereitgestellten Ausbildungsplätze.

Antragsberechtigt sind alle der Gewerbeordnung unterliegenden Reilinger Betriebe mit Hauptsitz in Reilingen, die gewerbesteuerpflichtig sind. Auf eine etwaige Fälligkeit von Gewerbesteuerzahlungen kommt es nicht an. Eine Verrechnung mit derartigen Zahlungen findet nicht statt.

Besondere Formerfordernisse sind nicht zu beachten.Jeder Förderantrag kann formlos gestellt werden. Gefordert wird lediglich ein Nachweis über die Anzahl der seither bereitgestellten Ausbildungsplätze von der Industrie- und Handelskammer bzw. Handwerkskammer.

Unterlagen:

-

Kosten:

-

Sonstiges:

Richtlinien zur Förderung von Ausbildungsplätzen in gewerbesteuerpflichtigen Betrieben in Reilingen

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Gemeinde Reilingen
Hockenheimer Straße 1-3
68799 Reilingen
Telefon: 06205/952-0
Fax: 06205/952-210
post(@)reilingen.de

Freigabevermerk:

Dieser Text wurde freigegeben durch die Gemeinde Reilingen: Stand 28.12.2009

Weitere Informationen

Information

Die Texte werden über eine Schnittstelle der cm city media GmbH vom Landesportal Service BW übernommen und eingelesen. Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Verwaltungsdurchklick der Metropolregion Rhein-Neckar

Die Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) bietet einen länderübergreifenden Zugang zu allen Verwaltungsleistungen im Wirtschaftsraum MRN unter http:// www.verwaltungsdurchklick. de/ an.