Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Anschluss an die Wasserversorgung

Die Gemeinde hat einen Eigenbetrieb für das örtliche Wassernetz eingerichtet. Das Trinkwasser wird aus dem Staatswald Lußheimer Hardt gefördert. Das Trinkwasser unterliegt regelmäßigen überwachungen der Gesundheitsbehörde. Das Wasserwerk (Tel. 8666) gibt gerne Auskunft über die Wasserqualität.

Das auf Gemarkung Reilingen vom Zweckverband Wasserversorgung Südkreis Mannheim geförderte Trinkwasser wird regelmäßig auf Schadstoffe untersucht.

Wie die neuesten Analysen ergeben haben, ist -wie seither- das Reilinger Trinkwasser von einwandfreier Beschaffenheit. Pestizide oder sonstige gesundheitsgefährdende Chemikalien wurden nicht festgestellt. Das Trinkwasser kommt ungechlort zur Verteilung.

Reilinger Wasser hat eine Gesamthärte von 3,43 mmol/l (Vorjahr 3,21 mmol/l) das entspricht 19,2 d.H. (deutsche Härtegrade, Vorjahr 18,2). Deshalb wird eine Waschmitteldosierung nach Härtebereich hart empfohlen. Dosierungshinweise finden Sie auf den Waschmittelverpackungen.

Die Stadtwerke Hockenheim veröffentlichen das komplette Untersuchungsergebnis.

Sonstiges:

Trinkwasser: Die 5 wichtigsten Fragen

Grundwasserueberwachungsprogramm BW

Gesetz zur Ordnung des Wasserhaushalts

Rechtsgrundlage:

Wasserversorgungssatzung

Abwassersatzung

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Gemeinde Reilingen
Hockenheimer Straße 1-3
68799 Reilingen
Telefon: 06205/952-0
Fax: 06205/952-210
post(@)reilingen.de

Freigabevermerk:

Dieser Text wurde freigegeben durch die Gemeinde Reilingen: Stand 22.12.2009

Weitere Informationen

Information

Die Texte werden über eine Schnittstelle der cm city media GmbH vom Landesportal Service BW übernommen und eingelesen. Die Daten werden regelmäßig aktualisiert.

Verwaltungsdurchklick der Metropolregion Rhein-Neckar

Die Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) bietet einen länderübergreifenden Zugang zu allen Verwaltungsleistungen im Wirtschaftsraum MRN unter http:// www.verwaltungsdurchklick. de/ an.