Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Gemeinderatsberichte lesen

  • Wenig Raum für Gestaltung / Überschuss erwirtschaftet / Gewinn und Verlust bei den Eigenbetrieben /  Kommunale Wohnungsbaugesellschaft macht Gewinn /  Abwassergebühren bleiben stabil / Technische Betriebsführung für den Eigenbetrieb Wasserversorgung wird durch Stadtwerke Hockenheim erledigt / Eingruppierung der Bürgermeisterstelle überprüft /  Redaktionsstatut für Reilinger Nachrichten geändert /  Anfragen /

  • Ausnahmen vom örtlichen Planungsrecht / Freies WLAN im Franz-Riegler-Haus / Ein Baum muss doch fallen

  • 2. Änderung des Bebauungsplanes „Fröschau/Wörsch, 1. Abschnitt“ # Billigung Planentwurf vertagt ### Bebauungsplan „Herten II, 1. Änderung“ als Satzung beschlossen ### Einbau elektrischer Hof- und Garagentorantriebe wird im alten Ortskern gefördert ### Nebengebäude des Dorfgemeinschaftshauses „Zum Löwen'“ muss saniert werden # Entscheidung über Sanierungsumfang bzw. Abbruch nach Ortsbegehung ### Hybrid-Pappeln am Baggersee werden aus Verkehrssicherheitsgründen in drei Abschnitten gefällt # Als Ersatzpflanzung sind Schwarzerlen vorgesehen

  •  Erdölförderung auf Gemarkung Römerberg – Speyer / Sportclub baut Funktionsgebäude mit Umkleide und Duschen / Ein Blockheizkraftwerk für Fritz-Mannherz-Hallen und Schiller-Schule / Zwei weitere Nisthilfen für den Weißstorch

  • Gemeinderat passt Elternbeiträge für Kinderbetreuung an/ Änderung für Bebauungsplanentwurf "Herten II" beschlossen/ Plus in der Kasse 2016/ Finanzlage im Jahr 2017 verläuft wie geplant/ Verbandssatzung des Zweckverbandes High-Speed-Netz Rhein-Neckar wird geändert/ Telefonica rüstet Mobilfunknetz auf/ Kein Produktionsbetrieb für Backwaren in der Sauerbruchstraße/

Einträge insgesamt: 16
1   |   2   |   3   |   4      »      

Weitere Informationen

Archiv - Aus dem Gemeinderat

Hier können Sie Artikel aus den Jahren 2000 bis 2008 nachlesen.

Archiv 2000 - 2008

Ratsinformationssystem

Mit dem Ratsinformationssystem können interessierte Bürgerinnen und Bürger die zu öffentlichen Sitzungen gehörenden Unterlagen bequem einsehen.