Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Was suchen Sie?

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Hochwasserrisikomanagement

Auf Reilinger Gemarkung verlaufen der Kraichbach und der Kriegbach. Die Gewässerdirektionen Heidelberg und Karlsruhe haben eine Flußgebietsuntersuchung durchgeführt. Mögliche Überschwemmungen des Kriegbachs betreffen keine Siedlungsgebiete, da der Kriegbach auf Reilinger Gemarkung ausschließlich im Wald verläuft. Umfassende Infos finden Sie unter Hochwasser BW.

Die durch den Kraichbach betroffenen, kleinen Gebiete können Sie online auf der Hochwassergefahrenkarte des Regierungspräsidiums Karlsruhe nachschauen.

Ansprechpartnerin bei der Gemeinde ist Petra Brandenburger, Fon 06205 952-253, petra.brandenburger(@)reilingen.de.

Evakuierung im Ernstfall


Breiten sich Naturkatastrophen wie Überschwemmungen, Großbrände oder Wirbelstürme zu stark aus oder besteht eine Gefahr durch Chemieunfälle oder andere von Menschen verursachte Unglücke, kann die zuständige Katastrophenschutzbehörde oder die Polizei eine Evakuierung anordnen. Doch auch im Falle eines Bombenfundes und einer damit verbundenen Kampfmittelbeseitigung müssen Anwohner in einem bestimmten Umkreis ihre Wohnungen und Häuser verlassen.

Nützliche Tipps für den Fall einer Evakuierung finden Sie hier:

Checkliste für den Evakuierungsfall

Weitere Informationen

Katwarn

Das Warnsystem Katwarn soll die Menschen im Rhein-Neckar-Kreis vor Gefahrensitutaionen warnen und darüber informieren.