Gemeinde Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

RSS

Facebook

Kontrast

Schriftgröße:

Seiteninhalt

Eigenbetrieb für das örtliche Wassernetz

Die Gemeinde hat einen Eigenbetrieb für das örtliche Wassernetz eingerichtet. Das Trinkwasser wird aus dem Staatswald Lußheimer Hardt gefördert. Das Trinkwasser unterliegt regelmäßigen Überwachungen der Gesundheitsbehörde. Das Wasserwerk (Fon: 06205 8666) gibt gerne Auskunft über die Wasserqualität.

Das auf Gemarkung Reilingen vom Zweckverband Wasserversorgung Südkreis Mannheim geförderte Trinkwasser wird regelmäßig auf Schadstoffe untersucht. Wie die neuesten Analysen ergeben haben, ist -wie seither- das Reilinger Trinkwasser von einwandfreier Beschaffenheit. Pestizide oder sonstige gesundheitsgefährdende Chemikalien wurden nicht festgestellt. Das Trinkwasser kommt ungechlort zur Verteilung.

Das Reilinger Wasser hat eine Wasserhärte von 3,43 mmol/l (Vorjahr 3,21 mmol/l) das entspricht 19,2° d.H. (deutsche Härtegrade, Vorjahr 18,2°). Deshalb wird eine Waschmitteldosierung nach Härtebereich hart empfohlen. Dosierungshinweise finden Sie auf den Waschmittelverpackungen.

Weitere Informationen über den Zweckverband Wasserversorgung Südkreis Mannheim finden Sie in diesem Faltblatt.

Die Wasser- und Abwassergebühren finden Sie hier.

geanetz Baden-Württemberg - Internetportal zur Inspektion und Sanierung privater Grundstücksentwässerungsanlagen

http://www.dichtheitspruefung-bw.tv - Unabhängiges Informationsportal zum Thema "Dichtheitsprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen"

Analyse des Hockenheimer Trinkwassers

Hier können Sie sich die Analyse des Hockenheimer Trinkwassers als PDF-Datei downloaden.

Zur Analyse

Weitere Informationen:

  • Trinkwasser durch Uran nicht belastet
  • Trinkwasser: Die 5 wichtigsten Fragen
  • Rund um das Trinkwasser - Broschüre des Umweltbundesamts (pdf, 9 MB)

Weitere Informationen

Bodenrichtwerte

Wenn Sie sich für die Bodenrichtwerte in Reilingen interessieren, dann öffnen sie das unten stehende Dokument.

Festlegung der Bodenrichtwerte